Artikel aus dem Bereich der Arbeitszeitberatung

Arbeitszeitmodelle, Schichtsysteme, arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse

 

arbeitszeitberatung_logo_blau-hell - Kopie

 

 

Ökonomisch bedingte Umstände machen in vielen Betrieben des produzierenden Gewerbes und vermehrt auch in vielen Dienstleistungsunternehmen die Einführung von Schichtsystemen zur Pflicht. Eine optimale Ausgestaltung der Schichtarbeit schont dabei sowohl technische Ressourcen als auch menschliche Kapazitäten. Dauerhafte Überlastung der Mitarbeiter aufgrund mangelhafter oder falsch umgesetzter Schichtpläne führen zu Fehlzeiten, Leistungsdefiziten und letztlich gar zu Produktionsausfällen. In den folgenden Artikeln verschaffen Sie sich einen Überblick über Lösungsstrategien in Theorie und Praxis.

 

 

Arbeitszeitmodelle – Flexibel gestalten und Wettbewerbsfähigkeit sichern

Die Gründe für die zunehmende Flexibilisierung von Arbeitszeiten und der damit verbundenen flexiblen Ausgestaltung der Arbeitszeitmodelle sind in dem ökonomischen Zwang zur rentableren Auslastung von Produktionsanlagen zu sehen. Artikel weiterlesen


Schichtsysteme einführen – Die Vorgehensweise

In vier Schritten zum flexiblen Schichtsystem – Die kapitalintensiven Betriebsanlagen sollen besser ausgelastet werden, die Produktion soll kostengünstiger, die Stückkosten reduziert werden… Artikel weiterlesen


Arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse zur Nacht- und Schichtarbeit

Der Bio-Rhythmus – Der menschliche Organismus ist tagesaktiv und während der Nachtzeit auf Ruhe und Erho­lung eingestellt. Diese ‚Bio-Uhr‘ ist kaum veränderbar, nur dann, wenn sich der Mensch völlig von seiner Umwelt abschottet. Artikel weiterlesen


Schichtsysteme einführen – Praxisbeispiele

Schichtsystem ist nicht gleich Schichtsystem – Die Flexibilisierung von Schichtsystemen ist eine individuelle Angelegenheit. Artikel weiterlesen


Familiengerechte Schichtarbeit – Flexibilität für Arbeitnehmer

Starre Schichtrhythmen, kurzfristige Planung der Produktionsbedürfnisse und deren Abbildung in Schichtplänen (oft nur wochenweise im Voraus), kurzfristig benötigter Mitarbeitereinsatz durch Krankheit, Urlaub oder erhöhten Produktionsbedarf und daraus resultierende Mehrarbeit. Artikel weiterlesen


Arbeitswissenschaftliche Empfehlungen

Die Einbeziehung der arbeitswissenschaftlichen Empfehlungen in die Arbeitszeitgestaltung ist im Arbeitszeitgesetz geregelt. Artikel weiterlesen

zurück zum Service